Geographisches Institut

Nebenfächer im B.Sc. Angewandte Geographie

Im Bachelorstudiengang Angewandte Geographie sind ein Nebenfach und ein Wahlpflichtmodul zu studieren.

Ein Nebenfach (15-30 SWS) besteht in der Regel aus 3 Modulen à 10 CP = 30 CP.

Als Wahlpflichtmodul (10 CP) muss in der Regel ein angebotenes Modul aus der Liste der Nebenfächer gewählt werden. Das Modul darf nicht Teil des gewählten Nebenfachs sein.

Es wird empfohlen, mit dem Studium eines Nebenfaches/ Wahlpflichtmoduls ab dem 3. Fachsemester zu beginnen. Alle angebotenen Nebenfächer/ Wahlpflichtmodule sind in den dann noch verbleibenden (mindestens) vier Semestern studierbar! Wenn es die Studienorganisation erlaubt, kann mit einem Nebenfach/ Wahlpflichtmodul auch schon im 1. Fachsemester begonnen werden.

Für einige Nebenfächer/ Wahlpflichtmodule gibt es eine Teilnehmerbeschränkung, aktuell gilt dies für die Fächer BWL und Stadtplanung (max. 10 bzw. 15 Studierende/ Studienjahr). Eine Anmeldung zu diesen Nebenfächern (und dem Wahlpflichtmodul Stadtplanung) ist ab Mitte August eines Jahres möglich (bitte achten sie auf aktuelle Informationen im digitalen Schwarzen Brett).

Im Rahmen ihres Bachelorstudiengangs Angewandte Geographie sind folgende Nebenfächer/ Wahlpflichtmodule wählbar:

  • Abfallwirtschaft und Umwelttechnik
  • Betriebswirtschaftslehre
  • Geologie I
  • Gesellschaftswissenschaften
  • Informatik (eine Teilnahme am Vorkurs Informatik vor dem jeweiligen Wintersemester wird dringend empfohlen)
  • Mathematik
  • Rohstoffversorgung von Industrieländern
  • Siedlungswasserwirtschaft I (es wird empfohlen, mit diesem Nebenfach im SoSe (2. Fachsemester) zu beginnen)
  • Verkehrswesen und Raumplanung I
  • Stadtplanung
  • Volkswirtschaftslehre und Wirtschaftsgeschichte

Nur als Wahlpflichtmodul zu belegen sind:

  • Geodäsie
  • Georisiken (Beginn im SoSe (4. Fachsemester)

Die Fachstrukturen der Nebenfächer/ Wahlpflichtmodule sowie die Lerninhalte und Lernziele der zugeordneten Veranstaltungen entnehmen sie bitte dem Modulhandbuch.

Weitere Nebenfächer/ Wahlpflichtmodule können auf Antrag genehmigt werden. Für die Genehmigung eines außerplanmäßigen Nebenfaches ist der Prüfungsausschuss zuständig.

Bitte berücksichtigen sie bei ihrer Studienplanung die Prüfungstermine der Nebenfach-/ Wahlpflichtveranstaltungen, die (im Sommersemester) teilweise spät im September eines Jahres liegen können. Dadurch kann es zu Problemen bei einem geplanten Übergang in einen der Master-Studiengänge der Geographie an der RWTH Aachen kommen.

Ansprechpartner am Geographischen Institut ist Dr. Martin Knippertz.

MK, 09.2016