Geographisches Institut

Master FAQ

Vor dem Studium

Im Studium

Master FAQ – Vor dem Studium

Wo finde ich aktuelle Informationen?

Wichtige aktuelle Informationen werden im Bereich „Studium & Lehre“ auf unserer Internetseite veröffentlicht und tw. im Foyer des 5. Stocks im Seminargebäude Wüllnerstraße ausgehängt. Darüber hinaus bieten auch einige der Arbeitsgruppen des Geographischen Instituts auf ihren Internetseiten aktuelle Informationen an, die sich speziell auf Veranstaltungen der jeweiligen Arbeitsgruppe beziehen.

Informationen zur Bewerbung finden Sie weiter unten, in der fileadmin/geographie-data/downloads/MaMsc/Master_Info_2015-01-21_CI.pdfPräsentation der Master-Infoveranstaltung (Bitte Stand der Info beachten!) und auf den zentralen Seiten der RWTH Aachen.

Was bringt mir ein M. Sc. Angewandte Geographie oder M.Sc. Wirtschaftsgeographie?

Das Masterstudium soll Studentinnen und Studenten vertiefte Kenntnisse, Fähigkeiten und Methoden im Fachgebiet der Angewandten Geographie bzw. der Wirtschaftsgeographie vermitteln und so zu hoher wissenschaftlicher Qualifikation und Selbstständigkeit auf diesem Fachgebiet führen.

Wie viele Studienplätze gibt es?

Insgesamt stehen in den Masterstudiengängen Angewandte Geographie und Wirtschaftsgeographie jeweils ca. 20-25 Plätze zur Verfügung.

Sind die Masterstudiengänge zulassungsbeschränkt?

Ja. Sowohl der M.Sc. Angewandte Geographie als auch der M.Sc. Wirtschaftsgeographie ist örtlich zulassungsbeschränkt. Die Bewerbungsfrist für die Online-Bewerbung endet am 15.07. des jeweiligen Jahres.

Nach welchen Kriterien werden die Studienplätze in den beiden Studiengängen vergeben?

Maßgeblich ist ausschließlich die Gesamtnote Ihres Bachelorstudiums.

Wo finde ich Angaben zum Numerus Clausus (NC)?

Aufgrund der geringen Aussagekraft des NC-Wertes vergangener Jahre veröffentlicht das Geographische Institut der RWTH Aachen bewusst keine genauen NC-Werte. Der NC lag in den letzten Jahren im Hauptverfahren für die beiden Masterstudiengänge im oberen 2,x Bereich. Im Zuge von Nachrückverfahren kann dieser Wert noch nach unten abweichen. Weitere Informationen zur Aussagekraft des NC können Sie gerne der entsprechenden Seite der ZHV entnehmen.

Welche fachlichen Zugangsvoraussetzungen gibt es?

Die Zulassungsvoraussetzungen können Sie der jeweils aktuell gültigen Prüfungsordnung entnehmen. Die Regelungen für den M.Sc. Angewandte Geographie und M.Sc. Wirtschaftsgeographie sind identisch.

Hinweis: Sie können einen Selbstcheck der fachlichen Zulassungsvoraussetzungen anhand des Studienverlaufsplans in der Prüfungsordnung des B.Sc. Angewandte Geographie durchführen. Dort finden Sie auch Beispiele dafür, welche Lehrveranstaltungen zu den in den Zulassungsvoraussetzungen genannten Bereichen "Allgemeine Geographie" bzw. "Geographische Arbeitsmethoden" zählen können (!).

Kann ich mich auch vor Abschluss meines Bachelorstudiums für einen Masterstudiengang bewerben?

Grundsätzlich ja- die Bewerbung vor dem Abschluss ist sogar der Normalfall. Eine Bewerbung vor Abschluss des Studiums ist möglich, wenn mindestens 120 Kreditpunkte erworben wurden. Dazu reichen Sie bei der Bewerbung bitte eine Übersicht Ihrer bisherigen Studienleistungen ein. Details zum Ablauf finden Sie auf den zentralen Seiten der RWTH Aachen.

Kann ich fehlende Noten später nachreichen?

Ja. Nachweise über noch fehlende Leistungen können bis zum 15.08. des jeweiligen Jahres nachgereicht werden und fließen dann noch in die Berechnung der (fiktiven) Gesamtnote ein, mit der Sie am Verteilungsverfahren teilnehmen. Fehlende Prüfungsleistungen werden pauschal mit 4,0 bewertet und mit der jeweiligen CP-Anzahl gewichtet. Details zum Ablauf finden Sie auf den zentralen Seiten der RWTH Aachen.

Wann muss ich mein Zeugnis vorlegen?

Ihren Bachelorabschluss müssen sie spätestens im Semester vor der Einschreibung abgeschlossen haben. D.h. das Datum Ihrer letzten Prüfung muss spätestens im vorangegangenen Sommersemester liegen (bspw. Abgabe der Bachelorarbeit). Der Nachweis über den Abschluss kann bei der Einschreibung zunächst durch ein aktuelles Transcript of Records erfolgen. Das Zeugnis kann später nachgereicht werden. Details zum Ablauf finden Sie auf den zentralen Seiten der RWTH Aachen.

Wann erfahre ich, ob ich einen Studienplatz erhalten habe?

Die Benachrichtigung kann erst nach Ablauf der Nachreichfrist (vgl. o.) und der Prüfung aller Bewerbungsunterlagen erfolgen, nach derzeitigem Stand also ungefähr Ende August. Vorher können leider keine Auskünfte dazu gegeben werden, ob Sie einen Studienplatz erhalten haben. Im Falle möglicher Nachrückverfahren verzögert sich die Mitteilung noch länger.

Wo erhalte ich eine Unbedenklichkeitsbescheinigung?

Ob Sie eine Unbedenklichkeitsbescheinigung benötigen und was dabei zu beachten ist, erfahren Sie in Ihrem Zulassungsbescheid bzw. auf dieser Seite des Studierendensekretariats. Bitte vereinbaren Sie für die Ausstellung der Bescheinigung einen Termin mit der Fachstudienberatung!

Kann ich das Masterstudium auch im Sommersemester aufnehmen?

Nein. Beide Masterstudiengänge können lediglich zu Beginn des Wintersemesters begonnen werden.

Welche Besonderheiten gelten für Nicht-EU-Bürger?/ Application Master for Internationals

Information: Application Master for Internationals

Contact: Division 2.1 - Admissions and Social Affairs

Wie viele Kreditpunkte brauche ich für den M.Sc. Angewandte Geographie bzw. M.Sc. Wirtschaftsgeographie?

Der M.Sc. Angewandte Geographie bzw. M.Sc. Wirtschaftsgeographie umfasst 120 Kreditpunkte (CP). Ausführlichere Informationen über die Verteilung der einzelnen CP finden sie in den Modulbeschreibungen des jeweiligen Studiengangs.

Welche Kurse muss man beim M.Sc. Angewandte Geographie bzw. M.Sc. Wirtschaftsgeographie belegen?

Es müssen das Methoden-Modul (Pflichtmodul), drei Module aus dem Wahlpflichtbereich Kern (Kernmodule) und zwei Module aus dem Wahlpflichtbereich Vertiefung (Vertiefungsmodule) belegt werden. Zudem muss ein Nebenfach gewählt und ein Berufspraktikum in der vorlesungsfreien Zeit absolviert werden. Im 4. Semester muss die Masterarbeit verfasst werden.

Im M.Sc. Angewandte Geographie besteht die Möglichkeit einer Schwerpunktbildung im Bereich der Interdisziplinären Stadtforschung oder der Physischen Geographie. Nähere Informationen sind dem Modulhandbuch des M.Sc. Angewandte Geographie zu entnehmen. Nähere Informationen zum M.Sc. Wirtschaftsgeographie sind dem Modulhandbuch des M.Sc. Wirtschaftsgeographie zu entnehmen.

Was ist ein Pflichtmodul und wie ist es aufgebaut?

Es gibt drei Pflichtmodule, bestehend aus dem Modul „Methoden 3“, dem Berufspraktikum sowie der Masterarbeit In allen anderen Bereichen besteht eine große Wahlmöglichkeit aus einem vielfältigen Modulangebot. Einzelheiten können den Modulhandbüchern des M.Sc. Angewandte Geographie oder Wirtschaftsgeographie entnommen werden.

Wie setzt sich der „Wahlpflichtbereich Kern“ beim M.Sc. Angewandte Geographie bzw. M.Sc. Wirtschaftsgeographie zusammen?

In beiden Studiengängen besteht eine „2+1“-Regel. Es sind insgesamt drei Module aus dem „Wahlpflichtbereich Kern“ (WP Kern) zu wählen Im M.Sc. Angewandte Geographie müssen mindestens zwei Module aus dem WP „Angewandte Geographie“ gewählt werden. Das dritte Modul kann entweder im WP Kern  Angewandte Geographie oder WP Kern Wirtschaftsgeographie belegt werden. Analog müssen im M.Sc. Wirtschaftsgeographie mindestens zwei Module aus dem WP Kern Wirtschaftsgeographie gewählt werden. Das dritte Modul kann entweder im WP Kern Wirtschaftsgeographie oder WP Kern Angewandten Geographie belegt werden.

Was ist der Wahlpflichtbereich Vertiefung?

In diesem Bereich werden vertiefend einzelne Bausteine verschiedener Disziplinen als Module angeboten. Zwei Module sind pflichtmäßig zu belegen. Einzelheiten können dem Modulhandbuch des M.Sc. Angewandte Geographie bzw. M.Sc. Wirtschaftsgeographie entnommen werden.

Was ist ein Nebenfach?

Es ist ein Nebenfach aus dem Angebot anderer Fakultäten bzw. Institute zu belegen, das somit einen Blick über den Tellerrand der Geographie bietet. Bitte lesen Sie hierzu unsere Seite zu den Nebenfächern. Erläuterungen zu ausschließlich in den Masterstudiengängen auswählbaren Nebenfächern finden Sie in den Modulhandbüchern des M.Sc. Angewandte Geographie bzw. Wirtschaftsgeographie.

Wer ist mein Ansprechpartner?

Für den M.Sc. der Angewandten Geographie ist Martin Knippertz zuständig. Den M.Sc. Wirtschaftsgeographie betreut Paul Szabo-Müller.

 

Master FAQ – Im Studium

Wo finde ich aktuelle Informationen?

Wichtige aktuelle Informationen werden im Bereich „Studium & Lehre“ auf unserer Internetseite veröffentlicht und tw. im Foyer des 5. Stocks im Seminargebäude Wüllnerstraße ausgehängt. Wichtige Informationen finden Sie vor allem auch in den Prüfungsordnungen, im RWTH-Wiki (nur über VPN!), in Campus sowie auf den zentralen Seiten der RWTH.

Darüber hinaus bieten auch einige der Arbeitsgruppen des Geographischen Instituts auf ihren Internetseiten aktuelle Informationen an, die sich speziell auf Veranstaltungen der jeweiligen Arbeitsgruppe beziehen.

Wie stelle ich Anfragen bzw. Anträge?

Bitte achten Sie bei allen Anfragen bzw. Anträgen darauf, möglichst alle Informationen zu Ihrer Person und Ihrem Anliegen mitzuliefern. In jedem Fall sind zu Ihrer Person anzugeben: Name, Matrikelnummer, Studiengang, Prüfungsordnungsversion (z.B. PO13). Weitere beizufügende Informationen hängen von Ihrem Anliegen ab. Im Falle von Veranstaltungen, Modulen, Prüfungen etc. sollten Sie den vollständigen (korrekten) Titel und Lehrveranstaltungsnummer (z.B. 14ws-02028 Vorlesung: Geostatistik II) bzw. Titel und Modulreferenz (z.B. Modul: Methoden 3 [MSWiGeo-111/13]) mitschicken. Ein Link zu Campus (nicht CampusOffice!) ist auch sehr hilfreich. Achten Sie bitte auch darauf, bei jeder Anfrage immer inklusive des vollständigen vorherigen Schriftverkehrs zu antworten, damit der gesamte Vorgang lückenlos dokumentiert wird und auch später noch nachvollzogen werden kann.

Für einige Fälle finden Sie Antragsformulare im Formularschrank des ZPA.

 

Kann ich mir Zusatzleistungen anrechnen lassen?

Ja. Details zum Ablauf der Anerkennung von Zusatzleistungen können Sie in der Übergreifenden Prüfungsordnung (ÜPO) nachlesen. Ein Antragsformular finden Sie im Formularschrank des ZPA.Bitte beachten Sie: Ein reiner Teilnahmenachweis ("Sitzschein") kann nicht in das Zeugnis aufgenommen werden, sondern es muss eine "bestandene" Leistung nachgewiesen werden.

Ergänzende (!) Hinweise:

a) Leistung ist regulärer im Studienverlauf vorgesehen: In den meisten Fällen können Sie wie gewohnt eine Anmeldung zu den Veranstaltungen und Prüfungen über Campus vornehmen.

b) Leistung ist nicht regulärer im Studienverlauf vorgesehen: Sie sollten sowohl die grundsätzliche Teilnahmemöglichkeit als auch die Voraussetzung für die Erlangung eines Nachweises mit den jeweiligen Dozentinnen bzw. Dozenten absprechen. Nach erbrachter Leistung lassen Sie sich  von den jeweiligen Dozentinnen bzw. Dozenten eine Bescheinigung ausstellen.

 

Ich habe vergessen, mich für eine Prüfung anzumelden, was kann ich tun?

Laut Beschluss der Masterprüfungsausschüsse vom 28.01.2015 werden solche Anträge auf Prüfungsnachmeldung grundsätzlich nicht mehr genehmigt. Sie werden im Vorfeld und im Laufe der Anmeldephase frühzeitig mehrmals und über verschiedene Kanäle über die Anmeldeverfahren informiert bzw. können die Informationen an geeigneter Stelle nachlesen (Einführungsveranstaltungen, Lehrveranstaltungen, E-Mails ZPA, E-Mails Fachstudienberatung, Campus Anleitungen, RWTH WiKi, ToiLetteR, …). Sie haben innerhalb des Anmeldezeitraums dafür Sorge zu tragen, dass Sie sich zu den Prüfungen anmelden. Sollten innerhalb dieses Zeitraums Probleme bei der Anmeldung auftauchen, ist Ihnen das Team der Fachstudienberatung gerne behilflich! Erfahrungsgemäß lassen sich alle (technischen) Probleme bei frühzeitiger Kommunikation schnell beheben.

Sollten Sie nach Ablauf der Anmeldefristen feststellen, eine Anmeldung versäumt zu haben, steht es Ihnen dennoch frei, einen Antrag an den Prüfungsausschuss zu stellen. Ein Antragsformular finden Sie im Formularschrank des ZPA. Zusätzlich ist eine formlose ausführliche Begründung beizufügen.

Wie melde ich die Masterarbeit an?

Sobald Sie denken, dass Sie die Voraussetzungen zur Anmeldung erfüllen, gehen Sie zunächst zum ZPA und lassen sich dies Bescheinigen. Anschließend vereinbaren Sie einen Termin mit einer in Frage kommenden Betreuerin bzw. einem Betreuer. Die Anmeldevoraussetzungen und alle weiteren formalen Regelungen finden Sie in der Prüfungsordnung wieder.

Was muss ich bei der Erstellung der Masterarbeit beachten?

Die Masterarbeit kann begonnen werden, wenn die oder der Studierende mindestens 65 Kreditpunkte (CP) durch das Modul Methoden 3, zwei Module des Wahlpflichtbereichs Kern, ein Modul aus dem Wahlpflichtbereich Vertiefung , das Nebenfach (mind. 20 CP) sowie das Berufspraktikum erworben sind.

Bitte holen Sie beim ZPA das entsprechende Formblatt. In diesem Zuge wird auf dem Formblatt vom ZPA attestiert, dass Sie die Voraussetzung für die Vergabe der Masterarbeit erfüllen. Legen Sie hierfür dem ZPA Nachweise über bereits erworbene CP vor, falls diese im digitalen System noch nicht vermerkt sind und für die Erreichung der Mindestsumme von 65 CP benötigt werden.

Anschließend vereinbart der oder die Studierende mit dem Gutachter oder der Gutachterin der Arbeit das Thema der Masterarbeit. Hierzu ist in der Regel der Besuch der Sprechstunde der oder des Gutachters notwendig. Das im oberen Bereich fertig ausgefüllte und von der oder dem Studierenden und der Gutachterin oder dem Gutachter unterzeichnete Formblatt ist anschließend umgehend wieder dem ZPA vorzulegen, wo die restlichen Eintragungen in die Tabelle im Mittelteil erfolgen. Das Formblatt verbleibt im ZPA für den Zeitraum der Bearbeitung. Der/die Studierende erhält eine Kopie ausgehändigt.

Die Bearbeitungszeit beginnt mit dem Tag, an dem der Gutachter oder die Gutachterin die Vergabe des Themas auf dem Formblatt aktenkundig macht.

Die Bearbeitungszeit für die Masterarbeit beträgt sechs Monate (PO13). Der Umfang der schriftlichen Ausarbeitung sollte ohne Anlage 80 Seiten nicht überschreiten.

Die Arbeit muss ein Titelblatt (wichtig: das RWTH-Logo darf ausschließlich auf BSc.- oder MSc.-Abschlussarbeiten verwendet werden!), eine Inhaltsübersicht und ein Quellen- und Literaturverzeichnis enthalten. Die Stellen der Arbeit, die anderen Werken dem Wortlaut oder dem Sinn nach entnommen sind, müssen unter Angabe der Quellen der Entlehnung kenntlich gemacht werden. Die Kandidatin bzw. der Kandidat fügt der Arbeit eine Versicherung an Eides statt hinzu, dass sie bzw. er die Arbeit selbstständig verfasst und keine anderen als die angegebenen Quellen und Hilfsmittel benutzt sowie Zitate kenntlich gemacht hat; die Versicherung ist auch für Tabellen, Skizzen, Zeichnungen, bildliche Darstellungen usw. abzugeben.

Weitere Details, die bei der Abfassung der Masterarbeit beachtet werden müssen, entnehmen Sie bitte der aktuell gültigen Prüfungsordnung. Bitte beachten Sie auch die Hinweise auf dieser Seite.

Die Masterarbeit ist fristgerecht in zweifacher Ausfertigung (maschinenschriftlich, gebunden und paginiert) im Zentralen Prüfungsamt vorzulegen. Das ZPA bestätigt die Abgabe der Arbeit. Die Masterarbeit und das Formblatt gehen anschließend an den/die Gutachter. Den Gutachtern ist darüber hinaus auch eine digitale Version der Masterarbeit zur Verfügung zu stellen. Nach dem Eintragen der Bewertung leitet die/der Gutachter/in das Formular zusammen mit dem schriftlichen Gutachten an das ZPA. Die Masterarbeit verbleibt zumindest für die Zeit der Archivierungsfrist von 5 Jahren bei der Gutachterin bzw. bei dem Gutachter.

Was muss ich beim Berufspraktikum beachten?

Die Infos dazu finden Sie im Bereich Informationen zum Berufspraktikum.

Was muss ich machen, wenn ich mit dem Studium fertig bin?

Die Infos zur finden Sie auf den Seiten des Studierendensekretariats im Bereich Exmatrikulation.

Wer ist mein Ansprechpartner?

Für den M.Sc. der Angewandten Geographie ist Martin Knippertz zuständig. Den M.Sc. Wirtschaftsgeographie betreut Paul Szabo-Müller.