Der Anderswert von Virtual Reality (VR) – mögliche Potenziale für Wissens- und Kompetenzerwerb in der Hochschullehre

  Der Anderswert von Virtual Reality (VR) – mögliche Potenziale für Wissens- und Kompetenzerwerb in der Hochschullehre

Virtual Reality eröffnet immersive, körpernahe und somit potenziell sehr emotionale Wege, fachbezogenes Wissen zu vermitteln bzw. zu verstehen. VR stellt damit eine besonders machtvolle Form des geographischen Visualisierens dar, die mit hochwirksamen räumlichen Erfahrungen einhergeht. Anhand von Erfahrungen aus der geographischen Hochschullehre – in der durch Studierende sogenannte VR-Exkursionen produziert wurden – soll diskutiert werden, welche Gegenstandsfelder und Kompetenzbereiche hierdurch profitieren könnten.

 

Dr. Katharina Mohring

Institut für Umweltwissenschaften und Geographie der Universität Potsdam

im Geographischen Kolloquium
am 6. November 2019
um 16.30 Uhr in Raum SG 422