Zirkuläre Wertschöpfung in NRW – Einblicke in das Transformationsprojekt „Prosperkolleg“

 

Paul Szabo-Müller M.A.

(Hochschule Ruhr West, Projekt „Prosperkolleg“)

Unsere heutige Wertschöpfung basiert auf einem „linearen“ Wirtschaftsmodell, das mit hohem Ressourcenverbrauch, Emissionen und Abfällen verbunden ist. Im Gegensatz dazu zielt Zirkuläre Wertschöpfung (engl. Circular Economy) darauf ab, Ressourcenkreisläufe zu schließen und Materialien intelligenter und länger zu nutzen. Doch wie kann die Transformation zur Zirkulären Wertschöpfung auf regionaler Ebene gelingen? Und wie können Geograph*innen den Übergang zur Zirkulären Wertschöpfung mitgestalten?

  Prosperkolleg

In diesem Online-Kolloquium stellt der Wirtschaftsgeograph Paul Szabo-Müller Grundlagen der Zirkulären Wertschöpfung vor, diskutiert mit den Teilnehmer*innen ihre Potenziale und Risiken und gibt einen Einblick in das Projekt „Prosperkolleg“, das Zirkuläre Wertschöpfung in der Emscher-Lippe Region, NRW und darüber hinaus anstößt und untersucht. Die Veranstaltung ist gleichzeitig ein Aufruf an alle Lehrenden und Studierenden, den Übergang zur Zirkulären Wertschöpfung aktiv mitzugestalten.

 

Tag: Mittwoch, 20.05.2020
Zeit: 16:30 – 18:00Uhr
Ort: Online (Der Link wird am Veranstaltungstag in Moodle hinzugefügt unter „Geographisches Kolloquium (SS) (KO) [55.07295]“)

Ansprechpartnerin

Telefon

work
+49 241 80 96043

E-Mail

E-Mail