Humangeographie

 

Modultitel:

Humangeographie

Fachsemester:

2. und 3. Fachsemester

Turnus Start:

SS

Unterrichtssprache:

Deutsch

Credit Points:

  • Stadt- und Bevölkerungsgeographie: 4 CP
  • Räumliche Planung: 4 CP
  • Grundseminar inklusive Geländepraktikum: 7 CP

Informationslink zur Prüfungsordnung:

B.Sc. Angewandte Geographie

Inhalt:

a) Vorlesung Stadt- und Bevölkerungsgeographie:

Grundlegende Inhalte und Arbeitsmethoden der Stadt- und Bevölkerungsgeographie: unter anderem Determinanten der Stadtentstehung und -entwicklung; innerstädtische und stadtregionale funktionale Differenzierungen nach sozialen, ökonomischen, kulturellen und demographischen Kriterien; Maßzahlen, Strukturen und Prozesse der natürlichen Bevölkerungsbewegung (Fertilität und Mortalität) und der Migration; grundlegende Konzepte, Modelle und Theorien der geographischen Stadt- und Bevölkerungsforschung.

b) Vorlesung Räumliche Planung

In der Vorlesung werden die wissenschaftlichen Grundlagen, die Leitvorstellungen und die gesetzlichen Rahmenbeding­ungen für raum- und flächenbezogene Planungen sowie die daraus hervorgehenden Tätigkeiten zu ihrer Verwirklichung behandelt. Sie befasst sich sowohl mit der Raumordnung des Bundes als auch mit planerischen Zielen, Aufgaben und Maßnahmen der Länder, der Planungsregionen und Gemeinden sowie mit grenzüberschreitender Planung. Vorgestellt werden planerische Schutzmaßnahmen, Planungen, die sich in einer Umgestaltung der Kulturlandschaft ausdrücken, sowie Wirtschaftsförderungsmaßnahmen mit einem regionalen Bezug.

c) Grundseminar Humangeographie mit Geländepraktikum:

Seminar:

Thematisch soll das Grundseminar einen Querschnitt durch die in den Vorlesungen Industriegeographie, Agrargeographie, Räumliche Planung, Stadt- und Bevölkerungsgeographie, Wirtschaftsgeographie der Dienstleistungen gebotenen Kernbereiche der Humangeographie bieten.

Die Studierenden sollen eigenständig durch Literaturauswertung und Datenrecherchen eine schriftliche Arbeit verfassen und in verkürzter Form darüber im Seminar unter Einsatz von Medientechnik referieren.

Geländepraktikum:

Studierende sollen vor Ort mit Unternehmenssituationen, Standorten, Unternehmensstrategien und der Schaffung von Rahmenbedingungen bekannt werden. Sie sollen konkrete Auswirkungen genereller Stadtentwicklungsprozesse sowie die zum Teil konkurrierenden Interessen städtischer Akteure kennenlernen und diese analysieren können. Zudem üben sie grundlegende Arbeitsmethoden zu forschungs- und praxisrelevanten Fragestellungen.

Ziel des Moduls:

Ziel des Moduls ist es, den Studierenden eine Einführung in die grundlegenden Fragestellungen, Begriffe, Konzepte und Arbeitsweisen der Stadt- und Bevölkerungsgeographie und der Räumlichen Planung zu geben.

Im Rahmen des Grundseminars sowie des Geländepraktikums werden die bislang erworbenen Grundlagen in der Humangeographie vertieft und eigenständig in Form von Hausarbeiten und Referaten sowie von ersten Datenerhebungen im Gelände verarbeitet und präsentiert.

Nach Abschluss dieses Moduls haben die Studierenden die Fähigkeit erworben haben, die Grundthemen der Humangeographie in den Kontext der Gesamtdisziplin einordnen zu können. Dabei ist ihnen bewusst, dass die humangeographischen Teildisziplinen mit konkurrierenden Erklärungsmodellen arbeiten. Sie haben die grundlegende Literatur kennen gelernt und sind in der Lage selbstständig weiterführende Literatur, Daten- und sonstige Informationsquellen für erste eigene kleine Untersuchungen zu recherchieren.

Ferner ist es ein Ziel des Moduls, bereits erworbene Kenntnisse in Präsentationstechniken, Methoden des Zeitmanagements und wissenschaftlichem Schreiben zu vertiefen.

Voraussetzung:

zur Kursteilnahme:

  • Keine

für die die Zulassung zur Modulprüfung

  • die regelmäßige und aktive Teilnahme am Seminar
  • das erfolgreiche Abfassen eines Protokolls zum Geländepraktikum

Prüfung:

Vorlesungen:

  • Modulklausur zu den Vorlesungen Stadt- und Bevölkerungsgeographie und Räumliche Planung
  • 90 Minuten

Seminar:

  • Hausarbeit

Geländepraktikum:

  • Protokoll

Die Modulnote wird entsprechend der CP-Verteilung gewichtet.

Literatur:

BÄHR, J. (2004): Bevölkerungsgeographie. 4. Aufl., Stuttgart. BÄHR, J., CH. JENTSCH UND W. KULS (1992): Bevölkerungsgeographie. Berlin, New York. FASSMANN, H. (2004): Stadtgeographie I. Allgemeine Stadtgeographie. Braunschweig. HEINEBERG, H. (2001): Stadtgeographie. Paderborn. sowie weitere einschlägige Lehrbücher und Fachaufsätze.